Rückbildung und Beckenbodentraining

Kosten: 18€/Einheit, Dauer: 1 Stunde

Mitzubringen: bequeme Kleidung

Termine: ab 15.1. jeden Mittwoch 16-17 Uhr

Ausnahme: Semesterferien (15.-23.2.) Osterferien (5.-14.4.) und Feiertage

Ort: Medius-Zentrum für Gesundheit, Leonhardplatz 3, 8010 Graz

         1. Stock, Raum 19, Eingang im Hof

Einstieg jederzeit möglich! Einfach per email anmelden, hinkommen und mitmachen!

Modulare Geburtsvorbereitung

Termine:

                  Modul 1: 27.11. 2019; 8.1.2020; 5.2. 2020; 11.3.2020 22.4.2020; 20.5.2020; 17.6.2020; 15.7.2020; 9.9.2020; 7.10.2020;4.11.2020;2.12.2020

                  Modul 2: 04.12.2019; 15.1. 2020; 12.2.2020; 29.4.2020; 27.5.2020; 24.6.2020; 19.8.2020; 16.9.2020; 14.10.2020; 11.11.2020; 9.12.2020

                  Modul 3: 11.12.2019; 22.1.2020; 26.2.2020; 6.5.2020; 3.6.2020;1.7.2020; 22.7.2020; 23.9.2020; 21.10.2020;18.11.2020;16.12.2020

                  Modul 4: 18.12.2019; 29.1.2020; 04.03.2020; 1.4.2020;13.5.2020; 10.6.2020; 8.7.2020; 26.8.2020; 30.9.2020; 28.10.2020; 25.11.2020; 23.12. 2020

Beginn: 17 Uhr 30

Ort: Medius -Zentrum für Gesundheit, Leonhardplatz 3, 8010 Graz, 1.Stock, Raum 19, Eingang im Hof

Anmeldung: karin@hebamme-hochreiter.at

Kosten: Modul1, 2 und 4 (Dauer je 2 Stunden): 35€

                Modul 3 (Dauer 3 Stunden): 45€

Bezahlung in bar oder mittels Überweisung. Kontodaten und Rechnung erhalten Sie vor Ort.

Ihr/e PartnerIn ist zu den Modulen 2-4 herzlich eingeladen

Betreuung während der Corona-Pandemie

Liebe (werdende) Eltern!

Selbstverständlich soll die Hebammenbegleitung rund um die Geburt
Ihres Kindes auch in diesen herausfordernden Zeiten gewährleistet sein!

Entsprechend den Weisungen des Bundesministeriums und des
Österreichischen Hebammengremiums muss aber auch die Betreuung
durch Hebammen an die momentane Situation angepasst werden. Das
heißt konkret:
Persönliche Kontakte sind unbedingt auf ein notwendiges Mindestmaß
zu reduzieren!
IN DRINGLICHEN FÄLLEN können Hausbesuche bei gesunden Frauen
weiterhin durchgeführt werden.
Dies sind im Wochenbett beispielhaft:
• Visiten in den ersten 5 Tagen nach ambulanter Geburt
• PKU Abnahme (Fersenstich zum Screening von Stoffwechselerkrankungen)
• Neugeborenenikterus 
• Gewichtskontrolle bei insuffizienter Gewichtszunahme des Kindes
• V.a. Rückbildungsstörungen, Milchstau, beginnende Mastitis bei der Mutter
Die Dringlichkeit muss von mir als Fachperson gestellt werden. 

Sollte die Dringlichkeit für einen Hausbesuch nicht gegeben sein,
Sie brauchen aber dennoch Rat und Hilfe in der Schwangerschaft oder
nach der Geburt/beim Stillen, biete ich umfassende telemedizinische
Betreuung und Beratung
an. (Kosten auf Anfrage)

Mutter-Kind-Paßgespräche können kostenfrei über die 18.-22.
Schwangerschaftswoche hinaus verschoben und nachgeholt werden oder aber kostenfrei telemedizinisch stattfinden.

Die Kurse werden ab 17.6. unter Einhaltung der entsprechenden
hygienischen Vorschriften wieder persönlich abgehalten. Bitte melden
Sie sich unbedingt vorher per e-mail an, bringen Sie einen Mund-
Nasenschutz mit und beachten Sie die Abstandsregeln.
Bei Krankheitsanzeichen kommen Sie bitte nicht zum Kurs!!
Auf Wunsch biete ich die Kursinhalte im Einzelsetting oder 
telemedizinische Varianten an. 
Bei Fragen kontaktieren Sie mich gerne persönlich!


Auch fachärztliche Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen sind in
Übereinstimmung mit der Ärztekammer, wenn möglich auf einen
späteren Zeitpunkt zu verschieben. 
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.oeggg.at/ 

Bei erkrankten Frauen oder in Quarantänefällen kann eine
persönliche Visite nur im Auftrag und nach Absprache mit der
zuständigen Gesundheitsbehörde (Amtsarzt) und unter Einhaltung
strikter hygienischer Maßnahmen erfolgen.


Aktuelle Informationen zur Betreuung auf der Grazer Frauenklinik
finden Sie unter:https://frauenklinik.uniklinikumgraz.at/Klinik/Aktuelles/Seiten/Informationen-zur-Schwangerschaft-und-Covid-19-(Coronavirus).aspx

Aktuelle Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Corona-Virus finden Sie hier:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html


Wenn Sie Rat und Hilfe suchen, kontaktieren Sie mich gerne!
 

Kostenlose Hebammensprechstunde in der 18.-22. Schwangerschaftswoche

Die Hebammensprechstunde ist ein kostenloses Vorsorgeangebot im Rahmen des Mutter-Kind-Passes. In der 18.-22. Schwangerschaftswoche kann jede werdende Mutter ein Gespräch mit einer Hebamme ihrer Wahl vereinbaren. Die Kosten werden von der jeweiligen Pflichtversicherung zur Gänze übernommen. Der frühe Kontakt zu einer Hebamme stellt eine wertvolle Ergänzung zu den fachärztlichen Untersuchungen dar und bietet Orientierung, Rat und Hilfe in einer Zeit voller Fragen und Verunsicherungen. Sie erhalten kompetente Beratung zu den Themenbereichen: Ernährung, gesundheitsförderndes Verhalten in der Schwangerschaft und während der Stillzeit, Wahl des Geburtsortes, Vorbereitung auf die Geburt, Vorbereitung auf das Stillen, Zeit nach der Geburt …. und alles was Sie sonst noch wissen möchten.

Die Sprechstunde findet jeden Dienstag in der Ordination von Frau Dr. Pieber, Opernring 14 (Eingang Tummelplatz 5) 8010 Graz statt.

Ab 1.2. gibt es die Sprechstunde jeden Mittwoch zwischen 13 und 15 Uhr auch im Medius-Zentrum für Gesundheit, Leonhardplatz 3, 8010 Graz, 1. Stock, Raum 13 (Eingang im Hof).

Terminvereinbarungen unter der Tel. 0664/5105717 oder per mail an karin@hebamme-hochreiter.at

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Vortrag und Diskussion über die ambulante Geburt

Wissenschaftliche Sitzung am 12.04.2016, 19:00
Hörsaal der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Graz

Thema: Die ambulante Geburt

Ambulante Entbindung – die 4 geburtshilflichen W´s! – Wer? Wann? Was ist zu tun/beachten? Welche Nachbetreuung?
OÄ Dr. Eva-Christine Weiss
Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Graz

Ambulante Geburt – Probleme aus der Sicht des Neonatologen
OA Dr. Nicholas Morris
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Graz

Ambulante Geburt aus der Sicht der Hebamme
Mag. Anna Maria Rath, BSc und Mag. Karin Hochreiter
freiberufliche Hebammen
.

Kosteninformation

Ich bin Wahlhebamme. Bei einer ambulanten Geburt oder vorzeitigen Entlassung erstattet Ihre Pflichtversicherung 80% des Kassentarifs.
Im Rahmen einer ambulanten Geburt ist es möglich 2 Termine (Hausbesuche oder Ordinationen) in der Schwangerschaft bei Ihrer Krankenversicherung einzureichen.
Nach der Geburt ist vom 1.-5. Lebenstag Ihres Kindes jeweils 1 Hausbesuch möglich.Vom 6.Tag bis zur 8. Woche können bei Bedarf bis zu 7 weitere Besuche oder Ordinationen mit Ihrer Pflichtversicherung rückverrechnet werden.
Nähere Details finden Sie unter http://www.hebammen.at
Gerne sende ich Ihnen auch eine Kostenaufstellung meiner Leistungen zu.