Betreuung während der Corona-Pandemie

Liebe (werdende) Eltern!

Selbstverständlich soll die Hebammenbegleitung rund um die Geburt
Ihres Kindes auch in diesen herausfordernden Zeiten gewährleistet sein!

Entsprechend den Weisungen des Bundesministeriums und des
Österreichischen Hebammengremiums muss aber auch die Betreuung
durch Hebammen an die momentane Situation angepasst werden. Das
heißt konkret:
Persönliche Kontakte sind unbedingt auf ein notwendiges Mindestmaß
zu reduzieren!
IN DRINGLICHEN FÄLLEN können Hausbesuche bei gesunden Frauen
weiterhin durchgeführt werden.
Dies sind im Wochenbett beispielhaft:
• Visiten in den ersten 5 Tagen nach ambulanter Geburt
• PKU Abnahme (Fersenstich zum Screening von Stoffwechselerkrankungen)
• Neugeborenenikterus 
• Gewichtskontrolle bei insuffizienter Gewichtszunahme des Kindes
• V.a. Rückbildungsstörungen, Milchstau, beginnende Mastitis bei der Mutter
Die Dringlichkeit muss von mir als Fachperson gestellt werden. 

Sollte die Dringlichkeit für einen Hausbesuch nicht gegeben sein,
Sie brauchen aber dennoch Rat und Hilfe in der Schwangerschaft oder
nach der Geburt/beim Stillen, biete ich umfassende telemedizinische
Betreuung und Beratung
an. (Kosten auf Anfrage)

Mutter-Kind-Paßgespräche können kostenfrei über die 18.-22.
Schwangerschaftswoche hinaus verschoben und nachgeholt werden oder aber kostenfrei telemedizinisch stattfinden.

Die Kurse werden ab 17.6. unter Einhaltung der entsprechenden
hygienischen Vorschriften wieder persönlich abgehalten. Bitte melden
Sie sich unbedingt vorher per e-mail an, bringen Sie einen Mund-
Nasenschutz mit und beachten Sie die Abstandsregeln.
Bei Krankheitsanzeichen kommen Sie bitte nicht zum Kurs!!
Auf Wunsch biete ich die Kursinhalte im Einzelsetting oder 
telemedizinische Varianten an. 
Bei Fragen kontaktieren Sie mich gerne persönlich!


Auch fachärztliche Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen sind in
Übereinstimmung mit der Ärztekammer, wenn möglich auf einen
späteren Zeitpunkt zu verschieben. 
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.oeggg.at/ 

Bei erkrankten Frauen oder in Quarantänefällen kann eine
persönliche Visite nur im Auftrag und nach Absprache mit der
zuständigen Gesundheitsbehörde (Amtsarzt) und unter Einhaltung
strikter hygienischer Maßnahmen erfolgen.


Aktuelle Informationen zur Betreuung auf der Grazer Frauenklinik
finden Sie unter:https://frauenklinik.uniklinikumgraz.at/Klinik/Aktuelles/Seiten/Informationen-zur-Schwangerschaft-und-Covid-19-(Coronavirus).aspx

Aktuelle Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Corona-Virus finden Sie hier:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html


Wenn Sie Rat und Hilfe suchen, kontaktieren Sie mich gerne!